Über uns

Harry Poschinger - hapo webmarketing

Harry Poschinger

hapo webmarketing

Mein Name ist Harry Poschinger und ich bin der Namensgeber von hapo webmarketing. Ich beschäftige mich seit den 90er Jahren mit dem Internet und dem Erstellen von Webseiten. 2000 begann ich zusammen mit einem Team mit der Entwicklung von Webseiten für Kunden.

 

Gemeinsam mit Dipl.-Ing. Dr. Walter Brunner von Brunner Webhosting (www.brunner.at) verwirkliche ich schon seit beinahe zwanzig Jahren Webprojekte für Firmen in Österreich.

 

Als Webdesigner der ersten Stunde, machte ich schon viele Entwicklungen in Internet mit. So lag es nahe, dass ich mich auch sehr schnell auf das Internet-Marketing konzentrierte. Gemeinsam mit anderen Spezialisten begannen wir früh uns mit Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen.

 

Ebenso sammelten wir viele Erfahrungen in den Bereichen des Suchmaschinenmarketing. Mit Google Ads (früher Google Adwords) arbeiten wir komplette Kampagnen für unsere Kunden aus.

 

Um größere Projekte umzusetzen, gehen wir gerne Kooperationen mit Partnerfirmen ein. Das macht uns so effektiv wie möglich und für unsere Kunden so effizient wie möglich.

Partnerfirmen

Etwas Geschichte

Wenn man seit Beginn dabei ist, kann man auch einiges erzählen.

Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.

André Malraux

HTML

Die ersten Webseiten in den 90er Jahren, waren noch statisch in HTML nur mit Tabellen erstellt.

Der Grundgedanke von Tim Berners-Lee dem Erfinder von HTML war es lediglich, Texte und Daten auf einer nackten Seite für jedermann abrufbar bereit zu stellen.

Dazu benötigte man eine einfache Sprache aus Texten und Überschriften. Für Zahlenkolonnen gab es Tabellen. Um die Lesbarkeit übersichtlicher zu gestalten, konnten die Tabellenzellen eingefärbt werden (bald war es auch möglich, Bilder einzufügen). 

Ausgegeben wurden die Seiten in den ersten einfachen Browsern. Relativ schnell wurde jedoch entdeckt, dass man mit verschachtelten Tabellen Elemente positionieren konnte. Farbige Navigationsleisten mit Links entstanden.

So wurde das Webdesign geboren.

SEO die Anfänge

Suchmaschinen waren nur in der Lage, 10 Keywords aus den Meta Tags zu indizieren. Das sah dann im Quellentext etwa so aus:

 <meta name=”keywords” content=” Keyword1, Keyword2, Keyword3, Keyword4, Keyword5, Keyword6, Keyword7, Keyword8, Keyword9, Keyword10, ” />

Es gab dann natürlich ein gewisses Gerangel um diese Keywords. Denn schnell kamen findige Webseitenbetreiber dahinter, den Namen eines größeren Mitbewerbers in die eigenen Kewords einfließen zu lassen.  Dadurch konnte man sich vor die Mitbewerber schummeln. Da dieses erste Black-Hat-SEO sehr leicht durchschaubar war (ein Blick in den Quellentext der Webseite genügte), gab es relativ bald Gerichtsprozesse um wiederrechtlich benutzte Keywords.

 

Daher kommt auch der Begriff Keyword, selbst wenn er mit den ursprünglichen Keywords nichts mehr zu tun hat.

Suchmaschinen

Suchmaschinen wie Altavista, Fireball, Hotbot, Yahoo oder Lycos waren vollgestopft mit Werbung und die Suchergebnisse dürftig und extrem langsam. Erst Google setzt hier Anfang des Jahrtausends neue Maßstäbe. Und seit damals versucht man die Ergebnisse mit SEO „Search Engine Optimization“ positiv zu beeinflussen.

 

Mit dem Erscheinen von Google änderte sich alles. Zwei Neuheiten waren damals revolutionär und es war die Geburtsstunde der Suchmaschinenoptimierung:

  1. Volltextsuche – Google nahm den vollen (oder den meisten) Text einer Website in seinen Datenbanken auf.
  2. Pagerank – Google zählte die Links, die auf eine Webseite verweisen.

Volltextsuche

Entgegen der 10 Keywords in den Meta Tags hatte man nun die Möglichkeit Einfluss auf das Verhalten von Goolge zu nehmen. Das allmähliche Verschwinden der anderen Suchmaschinen beschleunigte den Vorgang noch weiter.

 

Anfangs zählte Google einfach die Häufigkeit eines Begriffes in der Seite und bei höherer Anzahl wurde man nach vorne durchgereicht. Entsprechend der Vermutung, je öfter der Begriff im Text vorkommt, desto eher wird sich der Text damit befassen. Oder vereinfacht gesagt, steht in jeder dritten Zeile Autoreifen, wird der Text von Autos und deren Reifen handeln.
Das war die Zeit des Blackhat SEO. Man versteckte Texte und Wortwiederholungen auf der Webseite in Bildern, mit weißer Schrift auf weißem Hintergrund oder außerhalb des Bildschirmes (Smartphones gab es noch nicht). Immer mit der Absicht, Google bestimmte Worte „fressen zu lassen“.

Oder es wurden Doorway Pages eingerichtet. Das waren Webseiten nur mit Text, die feststellen konnten, ob Browser eines Users oder ein Crawler auf sie zugriffen. Der Crawler (Google) wurde mit dem Text gefüttert, während die User mit dem Browser auf eine „normale Webseite“ weitergeleitet wurden.

Page Rank

Der Page Rank hat nichts mit dem englischen Wort Seite zu tun, sonder geht auf seinen Erfinder und Google Mitbegründer Larry Page zurück. Der Page Rank ist ein komplizierter Algorithmus, der Webseiten bewertet nach den Klinks, die auf sie verweisen. Also nach dem Motto, wenn andere Webseitenbetreiber einen Link zu dem Thema legen, kann es nicht so schlecht sein. Das komplexe daran ist die Bewertung der verweisenden Seiten. Wie viele Seiten weisen auf die verweisen Seite usw. usw..

 

Eine der Webseiten mit dem höchsten Page Rank ist Wikipedia. Auch in diesem Text finden sich Links zu Wikipedia. Dadurch ist das Lexikon fast immer vorne bei Wissensfragen.

 

Auch beim Page Rank wurde in den Anfängen schnell versucht durch künstliche Linklisten diese Ergebnisse zu beeinflussen. Was zu diesem frühen Zeitpunkt auch gelang.

 

Ich erwähne die frühen Blackhat Methoden mit dem Hinweis, dass sie heute obsolet sind und von Google sofort abgestraft werden.

SEO heute

Ich erwähne die frühen Blackhat Methoden mit dem Hinweis, dass sie heute obsolet sind und von Google sofort abgestraft werden.

 

Heute hat modernes SEO mehr mit redaktioneller Arbeit und Seitenmanagement zu tun als mit geheimnisvoller Programmierung. Wir können Ihnen dabei helfen.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Egal, ob sie eine bestehende Website nach vorne bringen möchten, oder sie mit einer neuen Website einsteigen möchten.

Geschichte des Webdesigns - hapo webmarketing

Sie möchten mehr erfahren? Rufen Sie uns an! Tel.: 07252 45072

Kontaktieren Sie uns
Unternehmen

About Us

Über uns

Law and Order

Hilfe

Sandbauernstrasse 123

4400 Garsten

E-Mail: office@hapo.at

Tel.: 07252 45072

Kompetenzen

Wir haben 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen E-Commerce, Webdesign, SEO und SEA